Wie lange hält ein Zelt? — UV Belastung bei Zelten

Geändert am Wed, 06 Mar 2024 um 02:21 PM

Qeedo Zelte sind robust, langlebig und reparabel.


Wie lange der Produktlebenszyklus eines Zeltes tatsächlich ist, hängt natürlich von unterschiedlichsten Faktoren ab:

  • Häufigkeit und Intensität der Nutzung
  • Standortwahl und Bodenbeschaffenheit
  • Umweltbedingungen wie UV Strahlung, Feuchtigkeit, Temperaturschwankungen
  • Wartung und Pflege des Zeltes
  • Lagerung des Zeltes (trocken, belüftet, vor Sonneneinstrahlung geschützt)
  • Einsatzbereich des Zeltes (z.B. Camping, Festival, Trekking)


Zuerst einmal sollte man sich das Material ansehen, aus dem das Zelt gemacht ist. Die gängigsten Materialien sind Polyester, Nylon, Polycotton oder auch TC (technical cotton) genannt, Baumwolle. Die meisten qeedo Zelte sind aus reinem Polyester. Das hat auch einen guten Grund. Polyesterzelte sind beliebt für die Haltbarkeit, Leichtigkeit, Wasserbeständigkeit und den guten Preis.


Teurere Exemplare wie z.B. unsere Freedom Dachzelt Serie oder unser Motor Tarp TC bestehen aus Polycotton. Einer Mischung aus 65% Polyester und 35% Baumwolle. Polycotton vereint die Besten Eigenschaften von Baumwolle und Polyester. Das Material ist UV beständiger und reißfester, bringt allerdings auch etwas mehr Gewicht als reines Polyester mit sich. Wie beim qeedo Motor Tarp TC, kann Polycotton auch ohne PU Beschichtung eingesetzt werden. Dann ist das Material atmungsaktiv und wasserabweisend zugleich. Bei einem Sonnensegel eine gute Wahl.


Und wie lange hält so ein Zelt jetzt wirklich? Experten sprechen bei einem Polyesterzelt von einer Gebrauchsdauer von 15 – 20 Wochen. Bei Polycotton liegen die Schätzwerte bei 30 – 40 Wochen je nach Materialstärke. Ein gutes Polyesterzelt kann bei gelegentlichen Campingaufenthalten also locker 10 Jahre lang halten. Bei der richtigen Pflege und Standortwahl auch meistens länger.


Es gibt auch manche Hersteller, die reine Baumwolle als Zeltmaterial einsetzen. Diese Zelte können bei richtiger Pflege Jahrzehnte lang halten, sind allerdings sehr schwer, sehr teuer und bergen die Gefahr der Schimmelbildung wenn das Zelt im feuchten Zustand verpackt wird.


Wie kann ich den Lebenszyklus meines Zeltes verlängern?


UV-Strahlen können sowohl den Stoff als auch die Beschichtung eines Zeltes beschädigen. Dies führt nicht nur zu einer Abnahme der Wasserdichtigkeit, sondern auch zu einer Verringerung der Festigkeit des Materials. Campingzelte und Pavillons aus reinem Polyester oder Polycotton sind aufgrund der hohen UV Belastung also nicht für den Dauereinsatz geeignet.


Als Dauereinsatz verstehen wir z.B. den Einsatz eines Pavillons ganzjährig als Schattenschutz für einen Sandkasten oder den Einsatz eines Campingzeltes als Spielzelt über den gesamten Sommer hinweg. Wir empfehlen das Zelt nicht dauerhaft UV Strahlung auszusetzen, da die Abnutzung sonst stark beschleunigt wird. Ein Zelt, das regelmäßig der Sonne ausgesetzt ist, kann leicht an Festigkeit verlieren und im Extremfall sogar reiße. Darüber hinaus können UV-Strahlen auch die Farben des Zeltes verblassen lassen und die Gesamterscheinung beeinträchtigen.



Tipps zum UV-Schutz:

Standortwahl: Wähle einen schattigen Standort für dein Zelt, wenn möglich. Bäume oder Felsvorsprünge können als

natürlicher Sonnenschutz dienen.

 

Zeltüberdachung:   Wenn du dein Zelt nicht im Schatten aufstellen kannst, verwende eine zusätzliche Überdachung oder ein Tarp, um es vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen.

 

Behandlung mit UV-Schutzmittel: Spezielle UV-Schutzmittel für Textilien können auf das Zelt aufgetragen werden, um es vor den schädlichen Auswirkungen der Sonne zu schützen. Stelle sicher, dass das Produkt für Polyester geeignet ist und folge

den Anweisungen des Herstellers.

 

Regelmäßige Inspektion: Überprüfe dein Zelt regelmäßig auf Anzeichen von UV-Schäden, wie zum Beispiel Ausbleichen des Stoffs oder Anzeichen von Verschleiß. So kannst du den Schaden erkennen, bevor du in den Urlaub fährst und

diesen gegebenenfalls reparieren.


Pflege deines Zeltes:

Neben dem UV-Schutz ist auch die allgemeine Pflege deines Zeltes entscheidend für dessen Langlebigkeit.

Hier sind einige Tipps, um sicherzustellen, dass dein Polyesterzelt dir viele Jahre lang treue Dienste leistet:

 

Reinigung: Reinige dein Zelt nach jedem Gebrauch, um Schmutz, Staub und andere Ablagerungen zu entfernen.

Verwende dazu eine sanfte Seifenlösung und eine weiche Bürste, um den Stoff nicht zu beschädigen.

 

Trocknung: Lass dein Zelt vollständig trocknen, bevor du es lagerst, um Schimmel- und Schimmelbildung zu vermeiden. Hänge es an einem gut belüfteten Ort auf, idealerweise im Schatten.

 

Lagerung: Lagere dein Zelt an einem kühlen, trockenen Ort, fern von direkter Sonneneinstrahlung und Feuchtigkeit.

 

Indem du diese einfachen Tipps befolgst, kannst du sicherstellen, dass dein Polyesterzelt optimal vor UV-Strahlen geschützt ist und dir viele unvergessliche Campingabenteuer bietet.


Übrigens:

Der UV Schutz des Zeltmaterials ist nicht zu verwechseln mit dem UV Schutz den dir z.B. unsere Motor Tarps oder unsere Strandmuscheln gegenüber der Sonne bieten. All unsere Stranduscheln und Tarps sind auf UV80+ getestet.  Dies bezeichnet den Schutz, den dir das Produkt gegenüber der Sonne bietet. Ähnlich wie bei Sonnencreme. Der UV Schutz für das Material selbst wird über eine Beschichtung erzielt. Bei qeedo erfüllt die Beschichtung den höchstmöglichen Standard, um das Material maximum langlebig zu machen.


War dieser Artikel hilfreich?

Das ist großartig!

Vielen Dank für das Feedback

Leider konnten wir nicht helfen

Vielen Dank für das Feedback

Wie können wir diesen Artikel verbessern?

Wählen Sie wenigstens einen der Gründe aus
CAPTCHA-Verifikation ist erforderlich.

Feedback gesendet

Wir wissen Ihre Bemühungen zu schätzen und werden versuchen, den Artikel zu korrigieren